Archiv für den Monat Mai 2014

Einladung 10 Jahre ACWAVIVA

IMG_0876

Freiluftklasse der Neuen Mittelschule 2 Spittal an der Drau

10-JAHRES-FEIER
Freitag
, 6. Juni 2014
Beginn: 10.00 Uhr
Ort: Freigelände an der Drau bei St. Peter/Edling

P r o g r a m m

  • Rückblicke auf 10 Jahre Freiluftklasse
  • Natur erleben und bestaunen
  • Aktivitäten in der Natur
  • Musikalische Umrahmung
  • Tombola
  • Gemütliches Beisammensein am Grillplatz

Moderation: Kerstin de Piero

Wir freuen uns auf euer Kommen!

 

Kooperationspartner
Fachberufschule Spittal/Drau
Landwirtschaftliche Fachschule Litzlhof
Polytechnische Schule Spittal/Drau
Wasserbauamt Spittal/Drau
Stadtgemeinde Spittal/Drau

ACWAVIVA wird unterstützt durch:
Firma Swietelsky, Firma ÖBAU Gaggl, Firma ISOCHORE, Firma Eternit Dachsysteme, Brillenkunst, Schuhe von Rieder, Hubertus Apotheke, Dr. Christian Santner,
Restaurant Shanghai, Malchus Apotheke, Gasthof Hopfgartner, Gasthof Brückenwirt,
Firma Hervis, Firma Werkzeug Moser, Apotheke zur Hygiea, Buschenschank Egger, Fahrschule Molden, Stadtbuchhandlung Spittal, Foto Schober, Firma ASUT, Firma Vifzack, Restaurant zum Kuckuck, Lagerhaus Pusarnitz, Zum Tidl, Firma LUTZ, Villacher Bier, Bawag/PSK

So findet Ihr zu uns:

acwaviva_gmap01_1200

ACWAVIVA_button_draudich02_275

 

acwaviva_plakat_a3_800

Advertisements

Willkommen in der Drauwelt ACWAVIVA

les_art_acwaviva_eranger1200

Die Drau mit allen Sinnen erleben

Die Neue Mittelschule Spittal an der Drau hat sich als ÖKOLOG-Schule zum Ziel gesetzt, den ökologischen Gedanken über die Schulmauern hinaus zu transportieren und ihn mit der Bevölkerung umzusetzen. Dabei soll die Natur mit allen Sinnen erlebbar und der Spaß am Draußensein gefördert werden.

Das Lernen in und mit der Natur ist effizienter als nur aus Büchern. Die Freiluftklasse geht hier mit dem besten Beispiel voran: Freizeitmöglichkeiten wie Spielplatz und Grillstelle sowie ein Naturlehrpfad im Auwald an der Drau – der übrigens einer der schönsten und interessantesten in Mitteleuropa ist, sind angelegt.

Angelegt ist auch ein Fußfühlpfad – 20 m Weg, den man am besten barfuss begeht und alle Beläge des Waldes mit den Füßen erspüren kann. Lassen Sie  Ihren Sinnen freien Lauf und fühlen – riechen – hören  und schmecken Sie!